1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.982 Bewertungen, Score: 3,52 von 5)

Das unvorhersehbare Verschwinden des Ingenieurs sowie der Ehefrau wird gefolgt von der spannenden Jagd auf ein Artefakt vergangener Zeit. Die Spuren des Artefakts führen auf den Dachboden ihres Heims und zur Entdeckung eines alten, seltsamen Puppenhauses … So nennt sich es in der Spielebeschreibung von Entwickler Fireproof Games. Doch ehrlich geschildert ist solcher Hintergrund im Vergleich zum fantastischen Spielgeschehen auf dem Bildschirm des iPads nahezu nebensächlich. Wie bereits im Vorfeld hat man es mit ungemein seltsamen, trotzdem originellen Anlagen zu tun, muss rundum das erwähnte ”Puppenhaus” Benutzerkonto zu einigen, außergewöhnlich liebevoll und detailgenau gestalteten Räumen, wie exemplarisch der Küche oder dem Kuriositätenzimmer, erhalten und bekanntlich die betreffenden Artefakte und das Null-Element finden. Die Regulierung über unkomplizierte Gesten wie Doppel-Tappen und Zoomen geht allgemein bekannt intuitiv vonstatten, ein überschaubares Inventar ist gleichermaßen innerhalb alldem. Gleichfalls ein geheimes Okular, mit dem man zum Beispiel Objekte durchdringt und andere 3-D-Rätsel lösen muss, ist wieder an Bord, dafür genauso knappe Szenen mit realen Schauspielern und wenigen unheimliche Einlagen (zur Bildergalerie). Die Rätsel freilich sind spürbar komplizierter als innerhalb den Vorgängern, in der Not assistieren allerdings die eingebauten Hinweise, die sich optional dafür schalten lassen und in der Regel zum Ziel führen, wenn man feststeckt. Wer das aufwendig erschaffte Adventure mit dichter Flair in Gänze durchspielt, verbringt dadurch viele informative und herausfordernde Stunden an seinem iPad. Für Fans des Vorgängers und allgemein Freunde des gepflegten Computerrätselspiels ein Muss. Das Spiel ab Apples iOS 10.0 oder neuer braucht 1,1 GB Speicherplatz und kostet im Anwendung Store 5,49 €.

Auf iOS Spielen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here