1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.333 Bewertungen, Score: 3,50 von 5)

Ubisoft verkündete, dass AC: Odyssey die letzte Phase der Gestaltung beendet hat, wobei es fertig für den Release ist.

Ubisoft gab auf reputabel, dass den Goldstatus erreicht hat und somit dem Release am 5. Oktober 2018 nichts mehr im Wege steht. Darauffolgend führt es die Assassinen-Reihe zum ersten Mal ins antike Griechenland momentan des Peloponnesischen Krieges.

Der Begriff »Gold werden« stammt aus der Coderszene und beschreibt den finalen Zustand eines Programms bzw. Spiels, in dem es zu Diensten ist, an die Abnehmer ausgeliefert zu werden. Vermutlich nimmt Bezug das »Gold« auf CD-Rohlinge, auf die ein fertiges Konzept gebrannt wird und die häufig einen goldfarbigen Schimmer innehaben.

13 KOMMENTARE

  1. Assassins Creed Odyssey ist meiner Meinung nach der beste Assassin’s Creed Teil. Ich fande origins schon gut, aber odyssey toppt alles! Die story ist der Hammer, das game play, die synchronization, die Grafik, das kampfsystem und alles andere ist ebenfalls sehr gut gemacht. Assassin’s Creed Odyssey ist momentan mein absoluter Favorit! Sehr zu empfehlen!

  2. Ich habe das Spiel gekauft und gehofft das es mir besser als Origins gefällt. Das Spiel ist absolut Klasse wirklich Story technisch und auch von der Steuerung her besser als Origins finde ich persönlich. Die Grafik ist wirklich Einwandfrei und sieht Klasse aus auf der PS4 Pro. Kann das Spiel nur empfehlen und bin absolut überzeugt von dem Spiel.

  3. Wenn man es nicht tut dann kommt man bei manchen Quests nicht weiter. Mussten es Hunde sein? Ich Liebe Hunde über alles und ich weiss es ist nur ein Spiel, aber man hätte das trotzdem weg lassen können. Deswegen ziehe ich ein Stern ab, hunde sind meine Lieblings Tiere! Hab auch was dagegen Haie zu toten denn die sind auch nicht bösartig. Allgemein tiere in einem Spiel umbringen geht gar nicht für mich.

    Ansonsten ist das Spiel richtig gut und macht mir Persöhnlich sehr viel Spass im gegensatz zu Origins.

    Also was macht es besser als Origins:

    Die Grafik finde ich hier etwas besser und mehr Farbenfroh. Auch die Texturen sind hier nicht so Verschwommen, also gar nicht. Bei Origins fand ich das Schrecklich und auch die Ortschaften hier egal in welchem Gebiebt man ist, es sieht anders aus. Bei Origins sah es meine Meinung nach, egal wo man hin ging immer gleich aus und deswegen wurde mir das Spiel sehr schnell langweilig. Auch das man mit Quests bombardiert wurde und der Story gar nicht mehr folgen konnte. Und dann noch diese Fach Wörter, wenn man sich mit Ägybten nicht so aus kennt dann versteht man nur die hälfte. Bei Odyssey ist das nicht.

    Die Story und die Nebenquests sind beide sehr gut gemacht und man kann mit den Charakteren auch mal wieder mit fühlen und sich in deren Situation hinein versetzen. Bei vielen Rbg‘s sind die Nebenquests richtig langweilig, aber hier nicht. Auch die Rüstungen bei Origins (outfits) sahen immer alle gleich aus. Hier hat man mehr abwechslung was das angeht. Allein schon das man hier wieder mit einem Schiff durch die See sägelt, denn das hat mir in Origins gefällt. Was mich jetzt zum Gameplay bringt.

    Das Gameplay macht mir hier auch mehr Spass als bei Origins, also Kämpfen. Etwas anders ist es schon, auch wenn viele behaupten es wäre das gleiche. Ubisoft hat es Verbessert, sagen wir mal so. Fühlt sich an als wäre es eine Mischung zwischen Batman Arkham asylum und Origins. Man hat ja jetzt leider kein Schild mehr.

    Ich hab das Spiel noch bei weitem nicht durch, es soll ja auch richtig lang sein so um die 40-60 Stunden und ich hoffe das Ubisoft in diese richtung geht, also mehr Rpg denn das Gameplay, die Story und der Loot halten einen richtig bei der Stange. Das Letzte Assassins Creed das mir so viel Spass gemacht hat und ich nicht mehr aufhören konnte zu Spielen war Black flag, was einer meiner Lieblings Spiele ist von AC. Ich hoffe dass es anhält!

    Was mir sonst noch Negative aufgefallen ist sind die langen Ladezeiten und ein paar bugs, wie ein gegner der irgendwo fest in einer Wand steckt und nicht mehr raus kommt und ein Freeze wo ich das ganze Spiel aus machen musste hatte ich auch.

  4. Ich hab mir das Spiel am 2. Oktober im Uplay Store gekauft, und seitdem circa 60 Stunden gezockt.
    In dieser Zeit musste ich das Spiel 4x neu anfangen, weil die Hauptquestreihe (Odyssey) rumgebugged hat und ich nicht fortfahren konnte. Quest NPCs aktualisieren die Quest nicht richtig, sind nicht da… oder sind tot, und spawnen nicht mehr.

    Jetzt aktuell stecke ich in Sparta fest… soll 5 Verräter töten, und es gibt nur einen.
    Probleme mit der Cloud und den Savegames gibt es auch mal wieder.

    Es ist so hart frustrierend und zum Vorgänger (Origins) 10 Schritte Rückwärts.
    Könnte ich mein Geld zurückbuchen für diese Frechheit, ich würde es glatt machen.
    Bin stinksauer, und ich kann nur jedem raten erstmal die Finger davon zu lassen.
    Besorgt euch lieber den Vorgänger (Origins)…der ist wesentlich glatter programmiert.

  5. Riesige Welt, gute Grafik, viele Nebenaufträge, nicht wirklich packende Story überall Zwillinge und Drillinge (z. B. muss man in einer Mission den Boten spielen und da hat der Auftraggeber das gleiche Gesicht wie der Empfänger, nur mit einer anderen Frisur) und das wiederholt sich ständig so… Ich habe kein Problem damit, wenn die Passanten sich öfters gleichen, aber die Charaktere während der Haupt bzw. Nebenmissionen? Das geht meiner Meinung nach garnicht…
    Wie es damals in dieser Zeit so war tragen natürlich viele Metalrüstungen und immer wieder ist es witzig wie diese bei den Dialogen sich mit der Charakterbewegung verformt als wäre sie aus Stoff…Aber manchmal ist sie auch starr 😀 das sind Sachen die holen einen komplett aus dem Spiel raus…
    Meiner Meinung nach lieber kleinere Welt, dafür aber besseres und tieferes Charakterdesign und spannendere Story mit einem roten Faden…

  6. Hammer würde es 1000000 Sterne geben wen es gehen würde habe seit Jahren kein so geiles Assassin gezokt bitte noch so ein Spiel aber vlt in den frühren Griechen Zeit bevor mit achiles oder so

  7. Kleinere Welt, die nicht von Anfang an komplett offen steht, wäre aus meiner persönlichen Sicht die bessere Wahl. Auch dieses „blöde“ Questsystem stört mich unendlich genauso wie das Sammeln von Erfahrungspunkten „XP“. Das Spiel habe ich bis jetzt 50 Stunden lang gespielt. Ich habe mich für die „Gold“ Ausführung, wegen dem Season-Pass entschieden. Das Spiel ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Deshalb 3 Sterne. Mit vorgegebenen Unterhaltungs-Rollenspiel-Fragmenten komme ich nicht ganz klar – ich hasse Rollenspiele, wie z.B. The Witcher Wild Hunt. Ich kann diese unendlichen Kommunikations… nicht ertragen. Das beste wäre, wenn man selbst einen Text eingeben oder direkt mit dem Spiel sprechen kann und so die ganze Sache deutlich abkürzt. „Ich soll wirklich all diese Bestien erlegen?“; „Ich gehe nun, und erlege diese Bestien.“ „Danach komme ich wieder und hole mir mein Geld.“ Die deutsche Synchro ist wirklich schlecht gemacht. Manche Sätze passen von der Gestik gar nicht zusammen. Erst wird geschrien und der nächste Satz klingt wieder ganz anders.
    Was ich auch total blöd finde, ist die Tatsache, egal welche Entscheidung man trifft, es kommt genau das Gleiche heraus, wenn man jemanden ermordet oder ihn laufen lässt – es ändert sich nichts. Und Ubisoft kann mir nicht erzählen, dass es mehrere unterschiedliche Enden gibt. Ich bin noch nicht am Ende.

    Assassins Creed 2 ist immer noch das beste Spiel. Danach kommt Black Flag, dann Teil 1 usw.
    Origins und Odyssey rangieren bei mir an den letzten Stellen.

    Jedes 2. Fragezeichen auf der Karte ist eine Festung oder ein Banditenlager. Ich glaube nicht, dass dies früher so war. Auch diese Entscheidungsschlachten passen nicht wirklich. Ich habe erst eine, die in der Hauptgeschichte „Der graue Wolf“ spielt, gemeistert. Alle anderen werde ich weglassen oder ich versuche es, wenn ich auf Level 50 bin.

    Es gibt viel zu viele Anpassungsgegenstände und dafür viel zu wenige Geldtruhen zu finden. Wozu brauche ich 100 verschiedene Helme, die doch nichts taugen. Genau das Gleiche trifft auf die Arm-, Beinschienen usw. zu.

    Warum baut man so einen Mist dort ein: Man kann sich in jeden verlieben. In Männer und Frauen oder andersherum und dann ist da gar nichts. Wenn dann sollte es so, wie in God of War III sein. Und wenn es eine Altersbeschränkung gibt. Na und. In diesem Spiel fließt immer und überall Blutt. Kehlen werden durchgeschnitten, … und das Spiel ist ab 16.

    Von Assassins Creed kann man wirklich nicht mehr sprechen. Die Gegenwartsgeschichte sollte „optional“ viel größer sein. Es sind 2 Räume und es gibt nicht mal eine Tür, wo man mal rausgehen könnte. Die Gegenwartsgeschichte ist überhaupt nicht mehr vorhanden, seit AC Rogue und davor mit Desmond Miles. Man müsste doch den Animus verlassen können, zu jeder Zeit, aber das ist nicht möglich.

    Was ich gut finde, ist der Kult des Cosmos. Die einzelnen Mitglieder abzumurksen ist dagegen viel zu leicht und es erfordert überhaupt kein Nachdenken. „Wie könnte ich den Typen am besten umlegen.“ Na ja man rennt einfach drauf los und schlägt zu.

    Das Söldner-System ist dagegen sehr schlecht.

    Ich muss noch zu Ende spielen. Bin auf Level 24.

  8. Ich spiele dieses Spiel seit es draußen ist. Anfangs hat es noch Spass gemacht, aber mittlerweile überlege ich es einfach in den Müll zu schmeissen oder doch noch zu warten bis Ubisoft es endlich mal auf die Reihe bekommen hat es zu fixen. Es kann nicht sein das mir das Spiel andauernd einfriert, ziemlich extrem stockt, so das ich es neu Starten muss, oder im extrem Fall was mir nun zum zweiten mal passiert ist, das es so einfriert das ich schon den Stecker meiner Playstation ziehen muss, weil halt nichts mehr geht. Ich bin von Anfang an Fan dieser Reihe, aber dieser Teil ist so enttäuschend und auch mittlerweile öde, da man so gut wie immer die selben Aufträge machen muss.
    Ich bin der Meinung das es das Geld nicht wert ist, da man merkt das Ubisoft einfach keine Liebe mehr in diesem Spielen reinsteckt. Schade, dabei hatte ich mich so darauf gefreut gehabt 🙁

  9. Bin von erster Stunde an glühender AC Fan.
    Leider ist dieser Teil bis jetzt der schlechteste:-(
    Grafik ist top allerdings ist die Spielmechanik verschlimmbessert worden. Kampfsystem ist totaler … quests buggen bis dahin das man die quest nicht abschließen kann. Spielspaß kommt bei mir bei diesem Spiel nicht auf.

  10. Die Welt ist toll, aber jedes zweite Fragezeichen auf der Map ist ein Banditenlager. Das macht das Entdecken der Welt schnell relativ öde. „OK, wieder zwei Hauptmänner töten und drei Kisten plündern.“
    Das Kampfsystem wurde definitiv verschlechtert. Das Fehlen eines Schildes ist ziemlicher Quatsch, da gefühlt jeder Gegner eines hat. (Da hätte man eher bei Origins drauf verzichten sollen.) Dazu wird es bei mehreren Gegnern absolut unübersichtlich und chaotisch.
    Für mich aber der größte Kritikpunkt: Die Gegner leveln mit dem eigenen Charakter mit.
    Für viele Rollenspieler mag das normal sein, für mich ist das gar nichts. Es gehört für mich dazu, bei schwierigen Gegner mal aufzuleveln oder die Waffe zu verbessern. Leider nutzt es hier relativ wenig, da die Gegner mitziehen.
    Unterm Strich gefiel mir Origins doch besser. Schade.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here